Wo befinden sich die Langerhans Inseln?

im Pazifik
im Mittelmeer
in der Bauchspeicheldrüse
in der Leber
Die Langerhans-Inseln sind inselartig eingebettete Zellansammlungen in der Bauchspeicheldrüse, die sowohl die Höhe des Blutzuckers registrieren als auch Insulin produzieren und ausschütten. Sie wurden 1869 durch den angehenden Mediziner Paul Langerhans als „rundliches Häuflein“ im Gewebe der Bauchspeicheldrüse entdeckt sowie beschrieben und später nach ihm benannt. Sie gehören zum Hormonsystem.
Ts
0
Korrigiere diese Frage
0
Sehr interessant!
erreichen: eher globalAnatomie des MenschenBiologieMedizinNaturSatellitenfotografie

Antworten Verteilung nach Land

im Pazifik
im Mittelmeer
in der Bauchspeicheldrüse
in der Leber
Antworten
flagSchweiz
8%
6%
71%
14%
49
flagIrland
6%
4%
71%
17%
45
flagDeutschland
10%
5%
70%
12%
408
flagPakistan
7%
12%
68%
10%
122
flagIndien
10%
11%
64%
11%
820
flagÖsterreich
18%
1%
63%
15%
65
flagAustralien
7%
10%
61%
15%
96
flagWeißrussland
13%
3%
61%
16%
65
flagVereinigtes Königreich
12%
6%
59%
16%
391
flagRussland
15%
9%
59%
12%
321
flagUnbekannt
16%
17%
58%
5%
56
flagPolen
18%
8%
57%
14%
19630
flagKanada
14%
11%
57%
14%
98
flagUkraine
18%
11%
55%
13%
289
flagVereinigte Staaten
11%
18%
53%
14%
1045
flagMalaysia
13%
9%
53%
23%
43
flagPhilippinen
16%
20%
52%
7%
103
flagGriechenland
17%
2%
52%
26%
34
flagNigeria
16%
16%
50%
16%
50
flagKasachstan
14%
17%
46%
17%
47